Sofortverweise:

Sprache:

Hauptinhalt:

Über Global2030

Zwei Arbeiter auf zwei Leitungsmasten - let's connect!

Global2030 arbeitet als Netzwerk und Plattform für Informationen und die Stärkung von Aktivitäten zu den dringendsten globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das Projekt ist unabhängig, nicht gewinnorientiert und an keine gesellschaftliche Gruppe, Unternehmen, Staaten, Partei oder Religion gebunden. Es beruht daher auf der Zusammenarbeit mit verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen: Wissenschaftler, Experten und Künstler sowie Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen, wie Kirchen, Umwelt- oder Entwicklungsorganisationen, etc. (und so weiter)

In diesem Netzwerk arbeitet das Projektteam, dem die folgenden Personen angehören oder angehört haben:
Konzept: Dipl.-Pol. (Diplom-Politologe) Lars Vogelsang, Deborah Tomassini BA (Bachelor of Arts). Zusammenstellung der Herausforderungen, Redaktion: Linda Aguilar LL.M. (Master of Laws [Legum Magister]), Linnéa Andersson B.Sc. (Bachelor of Science), Ruta Andrijauskaite BE (Bachelor of Financial Economics), Dr. (Doktor) Laura Arbelaez Ossa, Marie-Eve Bedard MA (Master of Arts) (auch Statistik), Sophie Bell BA, Sabine Berghs LL.M., Katherine Aliza Brownell BA, Sian Byrne, Ph.D. (Doctor of Philosophy [philosophiae doctor]) candidate, Lena Johanna Campbell BA(Hons) (Bachelor of Arts with Honours [honorific Salutem]), Denise Weiping Chak BA, Perrine Chauliac B.Sc., Renee Custich BA, Emma Nthandose Gausi B.Sc., Natalia Georgiadou M.Sc. (Master of Science), Gretchen Greywall MA, Sarah Hartnett LL.B. (Ling.Germ.) (Bachelor of Laws [Legum Baccalaureus] and German linguistics), Gemma Hennessey LL.B.(Hons) (Bachelor of Laws with Honours), Stephanie Hollox MA, Meenal Joshi M.Sc. (auch Statistik), Sheraz Khan M.Sc., Laura Lilith Knoth BA, Tammy Linda Korndoerfer M.Sc., Molly LaMorte BA, Lesli Lanning BA, Casey Leiber BA, Simone James Lucchini M.Sc. (auch Statistik), David MacBryde BA †, Tess Marczewski-Newman M.Sc., Kate McGrath BA, Alexandra Kate Mitchell BA(Hons), Stephanie Motzek BA(Hons), Rebecca Newland, Ph.D. candidate, Chidubem Nwabufo B.Sc., Antony Phin M.Sc., Madeleine Povey, Dr. phil. (Doktor der Philosophie) Angela Richards (auch Englischkorrekturen), Zoe Eugenie Richards, James Robb M.Sc., Aileen Robinson MA, Carolina Robinson BBM (Bachelor of Business Management), James Scott Robinson BA(Hons), Camilla Seale BA(Hons), Siubhan Smith MA, Gregory Stevenson B.Sc.(Hons) (Bachelor of Science with Honours), Jeanne-Mariť Strauss MA, Maxine Sundarasegaran M.Sc., Kaissa Tait MArch (Master of Architecture), Eloise Telford BA, Deborah Tomassini BA, Dipl.-Pol. Lars Vogelsang, Kathryn M. Werntz, Ph.D. pre-candidate, und Michael Bradford Wiley BA.
Zusätzliche Recherchen: Rim Absi M.Sc., Anagnostaki Afroditi B.Sc., Payandeh Ansarirad B.Sc., Alanya Atatekin BCom (Bachelor of Commerce), Tina Bartels BA, Alice Satchel Bennetts BA(Hons), Kane A. Blackburn, Fruzsina Bognár MA, Karina Cady BEM (S.D.Hons) (Bachelor of Environmental Management with Honours in Sustainable Development), Camilla Casarotto BA(Hons), Ruby Anna Casellini BA, Vanessa Chanliau BA (auch Statistik), Arindam Chatterjee M.Sc., Janire Clavell M.Eng.(Env.) (Master in Environmental Engineering), David Chebuske BA (auch Statistik), Joy Corkery MBS (Master of Business Studies), Alice Dashwood BA, Papon Kumar Dev M.Sc., Ana Dinescu MA, Georgios Eftychiou M.B.A. (Master of Business Administration), Rumbidzai Nadine Isolde Ebbefeld B.Sc., Azahara Garcia Espejo BA, Nathalie Farinetto MA, Victoria Maria Fornieles BA, Kin Wai Patrick Fung BA, Alem Gebretsadkan BA, Giulio Giacca BA, Chikwanda von Grambusch LL.M., Natalie A. Guishar BA, Harshwardhan M.Sc., Ashley Hongisto BA, Nutan Jäger MArch, Allia Kassem BA, Michael D. Kiel, Emily Laura Kirkpatrick, Angie Kohon Dip. Soc. (Diploma in Sociology), Christos Kolokathis M.Sc., Dante Kotsinas BA, Regina Kühne, Jati Kusumowati Dip. Pharm. (Diploma in Pharmacy), Hélène Le Corre, Vincenzo Liguori MA, Jacob Louis B.Sc., Brishkai Waziri Lund MA, Stella T. Mach (auch Statistik), Elisa Manazza BA, Steffi Maschner, Joseph Moffat, Ph.D. candidate, Bernal Monge LL.M., Maxwell Thomas Neil BA(Hons), Katharina Nickel M.Sc., Petr Novák LL.M., JuliŠn Eduardo Pallares Navas MA, Maria Padrell Dalmau M.Sc., Marisa Pettit BA, Diana Rifai, Ingrid Bongiovanni Roll M.Eng. (Master of Engineering), Sebastian Schneider, Yael Stein MA, Lydia Stergiopoulou M.Sc., Lena Strauß M.Sc., Helen Tabot M.Sc., Mariane Neves Takabatake LL.B. (Bachelor of Laws [Legum Baccalaureus]), Cesare Di Timoteo BA, Jared A. Trillhaase BA, Adam Patrick Wolf, Sohrab Yazdanmehr B.Sc. und Dilshod Yusupov B.Sc.
Kritische Durchsicht: Dr. (Doktor) Matthias Manrique, Rainer Leffers und Dipl.-Päd. (Diplom-Pädagoge) Thomas Pretki.
Webdesign: Lars Vogelsang.

Global2030 ist ein Projekt der Global Challenges Initiative e. V. (eingetragener Verein) Die Organisation ist ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein gemäß deutschem Recht:

  • Vorstand: Marie-Eve Bedard MA, Meenal Joshi M.Sc., Dr. phil. Angela Richards und Dipl.-Pol. Lars Vogelsang (laut Art. 6 [1] der Satzung können zwei dieser vertretungsberechtigten Vorstandsmitglieder den Verein gemeinsam vertreten); außerdem Katherine Aliza Brownell BA (geschäftsführendes, nicht vertretungsberechtigtes Vorstandsmitglied)
  • Aufsichtsrat: Dr. phil. Matthias Manrique und Michael Bradford Wiley BA
  • Revisorin: Stephanie Motzek BA(Hons).

Der vormalige Name des Projekts sowie des Vereins war Global2015. Die Namensänderung bezog sich auf den Ablauf des Jahres 2015 als dem hauptsächlichen Zieljahr der UN-Millennium-Entwicklungsziele (MDGs) und der Verabschiedung der 2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung der UN. Der Name des Projekts wurde zu Global2030 geändert, während der neue Name des eingetragenen Vereins keine Jahreszahl beinhalten sollte (falls neue globale Herausforderungen nach 2030 auftreten). Er heißt nunmehr Global Challenges Initiative e. V. (statt Global2015 e. V.).

Das Projekt wurde initiiert und wird mit Büroressourcen unterstützt von der Agenda-Agentur Berlin - extern -, Beratung für zukunftsfähige Entwicklung, Deutschland. Diese Unterstützung ist nicht an Bedingungen geknüpft.

Der Entwurf der Zusammenstellung wichtiger globaler Herausforderungen wird von Wissenschaftlern und Experten überprüft und anschließend überarbeitet werden. Dies kann zur Einrichtung einer Review Group oder eines wissenschaftlichen Beirats führen.

Nach der Fertigstellung der Zusammenstellung wird diese regelmäßig überarbeitet, um ihre Aktualität zu sichern und die Entwicklung der Anliegen zu überpüfen (Monitoring). Für diese Überarbeitungen werden Verfahrensregeln entwickelt. Darüber hinaus werden verschiedene Akteure eingeladen, ihre Unterstützung für die Überwindung der globalen Herausforderungen zu verstärken, insbesondere Künstler sowie Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft.

Sie können weitere Informationen über die Ziele und Aktivitäten von Global2030 in unserem Konzept finden.

Kontakt